----------------------------

Aussteller Richtlinien für IHREN Marktplatz (=Stellplatz)

 

1.   Diese Richtlinien sind Bestandteil jeder Ausstellungsanmeldung und unabhängig allfälliger abweichender Regelungen und Geschäftsbedingungen Anderer .

 

 2.   Die Vereinsführung trachtet den Besuchern, ein breites und variantenreiches Spektrum an Ausstellungs-Produkten auf hohem Niveau zu bieten, daher wird keinem Aussteller ein Anspruch auf Exklusivität gewährt! 

 

 3.  Wir ersuchen Sie, uns, bei unseren Bemühungen zur erfolgreichen Bewerbung der Veranstaltungen zu unterstützen. Dies kann sowohl durch von uns zur Verfügung gestellten klassischen Werbemitteln (Flyer und Plakate) als auch in den Sozial-, Web-und Print-Medien in Ihrem persönlichen oder geschäftlichen Umfeld erfolgen.

 

4.   Für jede Veranstaltung ist das Anmeldeblatt zu übermitteln. Die Anmeldung muss bis zum bekannt gegebenen Stichtag bei uns eingehen. Die Anmeldung selbst ist noch KEINE Stellplatz-Garantie und ist nicht auf Dritte übertragbar! Nach Erhalt Ihrer Anmeldung erfolgt zeitgerecht eine schriftliche Stellplatz-Zu- bzw. Absage durch den Obmann.

Bei erstmaliger Anmeldung bitten wir Sie, uns Bilder Ihrer Werke, Ihre Webseiten Adresse u.a.m. zu übermitteln, sodass wir Punkt 2 (s.o.) erfüllen können! 

 

 5.  Nach schriftlicher Teilnahme-Zusage ist das Marktplatzentgelt binnen sieben Tagen auf das Vereinskonto zu überweisen. Erst nach Zahlungseingang -innerhalb der Frist- ist IHR Platz für Sie reserviert, anderenfalls wird der Marktplatz weiter vergeben. Unsere Märkte  beginnen jeweils um 9 Uhr und enden meist um 18 Uhr. Änderungen sind vorbehalten. Ihr Marktstand ist bis zum Ende der Veranstaltung zu betreuen.

 

 6.  Die Aussteller erklären mit Ihrer Anmeldung, dass sie für ihre gewerberechtlichen, steuerlichen u.a.m. Voraussetzungen zu den Veranstaltungen selbst verantwortlich sind. Der Verein stellt lediglich die Räumlichkeiten und Infrastruktur zur Verfügung.

 

 7.  WIDERRUFUNG Ihrer Anmeldung: Ist Ihnen eine Teilnahme an der von Ihnen gebuchten Ausstellung nicht möglich, so ersuchen wir Sie um ehemöglichste Information darüber, um Ihren Platz ggf. an andere AusstellerInnen weiter zu vergeben. Bis 14 (vierzehn) Tage vor der gebuchten Veranstaltung werden Ihnen 30 % des einbezahlten Entgeltes gutgeschrieben. So es uns bzw. Ihnen nicht möglich ist gleichwertige Ersatz-Aussteller für Ihren Platz zu nominieren, verfällt das einbezahlte Entgelt.Sonderregelungen können vom Obmann getroffen werden.

 

8. Die Zuweisung Ihres Marktplatzes erfolgt durch den Obmann. Wir versuchen, bestmöglich weiterhin Sonderwünsche zu erfüllen, können deren Erfüllung aber nicht garantieren! Für die Veranstaltungen stehen Innen- und Außenstellplätze zur Verfügung (Außenplätze mit z.T. Überdachung Licht und Stromanschluß)

 

9. Der zugewiesene Marktplatz umfasst die Fläche eines Heurigentisches mit einer Bank (werden beigestellt) und ist mit dem Ausstellungsentgelt von  € 55,- pro Tag beglichen (Dieses gilt auch für flächenmäßig kleinere Marktplätze bzw. zugewiesenen Maschinenplätzen und Hobelbänken etc.)  Erweiterungen von allfällig zur Verfügung stehenden Stellflächen werden vom Obmann gesondert geregelt. Erreicht diese Erweiterung die Größe eines Standard Stellplatzes ist dieser zusätzlich zu mieten und sofort zu begleichen. Eigenes "Ausstellungszubehör" (z.B. Kästen, Tische etc.) sind dem Obmann mit Ihrer Anmeldung mitzuteilen und zu genehmigen.

 

10. Jegliche allfällig gewünschte Veränderung des zugewiesenen Marktplatzes ist dem Obmann rechtzeitig vor Aufstellungsbeginn zu melden und durch diesen zu genehmigen. Für Schäden jeder Art haftet der Aussteller.  Zusätzliche Anforderungen (Strom, Tische) etc. sind dem Obmann bei der Anmeldung bzw. rechtzeitig vor Ausstellungsbeginn bekannt zu geben. Eigenmächtig vorgenommene Änderungen können zum Ausschluss an der Veranstaltung führen.

 

11. Zur Anlieferung der Ausstellungswaren kann in den Innenhof der Tischlerei Marianne Fuchs  gefahren werden. Nach dem Ausladen Ihrer Waren bitten wir Sie, Ihr Auto sofort im Außenbereich zu parken, damit auch andere Aussteller deren Waren bequem ausladen können.

 

 12. Der früheste Aufbau Termin für Ihren Marktstand ist meistens am Vortag der Veranstaltung zwischen 13h und 18h (Später nur nach gesonderter Vereinbarung) und muss bis eine halbe Stunde vor Ausstellungsbeginn abgeschlossen sein. Änderungen vorbehalten!

 

13. Der Zu und Abgang für Besucher erfolgt durch das Wohnstudio. Der Innenhof bleibt zugänglich, das Hof-Tor ist verschlossen, wird jedoch für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen etc. jederzeit geöffnet! Die Räumlichkeiten sind Behindertenfreundlich.

 

14.  Bei den Ausstellungen bitte Ihr Auto im Außenbereich parken. Aus gegebenen Anlass wird es keinen gesondert markierten „Parkplatz“ mehr geben. Dennoch steht uns b.a.w. die Wiese neben der Tischlerei bzw. der Sportplatzparkplatz und die Straßenränder gemäß STVO zur Verfügung. Die Benützung ist auf eigene Gefahr. 

 

 15.  Mit dem Abbau Ihres Standes ist erst nach Veranstaltungsende zu beginnen. Änderungen dazu werden vom Obmann mitgeteilt. Die Stellplätze sind komplett zu räumen und sauber zu hinterlassen.

 

 16. Der Aussteller ist für den Versicherungsschutz seiner persönlichen und/oder Ausstellungs-Gegenstände während der gesamten Veranstaltungsdauer (incl. Auf und Abbau-Zeiten) eigenverantwortlich und hält den Verein und die Vermieterin für allfällige Schäden gleich welcher Art und Ursprung in jeder Form Schad- und Klaglos.

Es besteht  kein Versicherungsschutz seitens des Vereines!

 

17.  Der Aussteller willigt ein, dass unsere Veranstaltungen mit Fotos und/oder Videos dokumentiert werden können und dass alle in diesem Rahmen erstellten Aufnahmen vom Verein „indertischlerei“ zum Zwecke der Eigenwerbung in unveränderter oder veränderter Weise in beliebigen Medien ohne gesondertes Honorar genutzt werden dürfen. Diese Einwilligung umfasst auch die Digitalisierung und elektronische Bearbeitung dieser Daten. Eine Veröffentlichung des Namens der abgebildeten Person/en erfolgt immer im Ermessen des Vereines, gleichzeitig erhält der Verein auch die Erlaubnis, in Pressemitteilungen und zu sonstigen Zwecken den Aussteller als Referenzaussteller zu nennen. Dem Aussteller steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

 

18. Nichtbeachtung bzw. Verstöße dieser Richtlinien können zum sofortigen Ausschluss durch den Obmann führen. Einbezahlte Entgelte verfallen in diesem Fall.

 

  St.Stefan ob Stainz am 17.3.2018, Volker Weiss (Obmann)

 

Die hier verwendete z.T. maskuline Anrede gilt sowohl für Damen als auch Herren und ist der wegen Einfachheit des Textes gewählt. Danke für Ihr Verständnis!